VAHLE unterstützt zu Weihnachten die Kinder- und Jugendhilfen in der Region 15.12.2020

VAHLE unterstützt mit der diesjährigen Weihnachtsspende regionale Angebote für Kinder- und Jugendhilfe. (Foto: Stefan Milk / HELLWEGER ANZEIGER)
VAHLE unterstützt mit der diesjährigen Weihnachtsspende regionale Angebote für Kinder- und Jugendhilfe. (Foto: Stefan Milk / HELLWEGER ANZEIGER)

Zu Weihnachten spendet VAHLE an zwei regionale Kinder- und Jugendhilfeorganisation. Jeweils 2.000 Euro erhalten der Förderverein für Jugendhilfe Kamen e.V. sowie der Aktion Lichtblicke e.V. Beide Vereine widmen sich benachteiligten oder von Schicksalsschlägen betroffenen Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien. Die Hälfte des Geldes stammt aus der von der Belegschaft finanzierten Sozialkasse, die andere Hälfte steuert das Kamener Unternehmen selbst bei. Den Spendenscheck übergaben Betriebsrat und Geschäftsführung.

Kamen, 15. Dezember 2020 – „Das vergangene Jahr und die Corona-Pandemie sind nicht spurlos an unserem Unternehmen vorbeigegangen. Trotzdem sollten wir nicht vergessen, dass es viele Menschen gibt, die gerade jetzt unserer Hilfe bedürfen“, sagt Achim Dries, Geschäftsführer der Paul Vahle GmbH & Co. KG. Der Kamener Systemanbieter für mobile Industrieanlagen unterstützt deshalb in diesem Jahr zwei regionale Kinder und Jugendhilfeorganisation. „Es sind die Kleinsten, die besonders von den sozialen oder finanziellen Notsituationen ihrer Familien betroffen sind. Ihnen möchten wir zu Weihnachten unsere Aufmerksamkeit und Hilfe zukommen lassen“, so der Geschäftsführer.

Die Spende von 4.000 Euro, die sich zu gleichen Teilen von Unternehmensseite und aus der von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern finanzierten Sozialkasse zusammensetzt, kommt dem Förderverein der Jugendhilfe Kamen e.V. sowie dem Aktion Lichtblicke e.V. zugute. Beide Organisationen verstehen sich als Lobby für Hilfsbedürftige und verantworten verschiedene regionale Projekte. Uwe Dickmann, der als Mitglied des Betriebsrats der Paul Vahle GmbH & Co. KG die Sozialkasse verwaltet, erklärt: „Mit dem Geld werden wir unter anderem dabei helfen, sozial benachteiligten Kindern in Kamen eine vernünftige Ausrüstung für das Homeschooling zu ermöglichen.“

Den Scheck übergaben Dries und Dickmann an Herrn Gibbels, 1. Vorsitzender des Fördervereins für Jugendhilfe Kamen e. V.

Zur Newsübersicht