Nachhaltiges Wirtschaften: VAHLE richtet IHK-Wirtschaftsgespräch aus 20.01.2023

VAHLE richtet IHK-Wirtschaftsgespräch aus. V.l.n.r.. Stefan Schreiber (Hauptgeschäftsführer IHK zu Dortmund), Elke Kappen (Bürgermeisterin Kamen), Achim Dries (CEO VAHLE), Stefan Peltzer (IHK Referatsleiter), Iris Clasvogt-Zajusch (optimum rating GmbH), Simone Bergmann (IHK Regionalbetreuerin).(Foto: IHK Dortmund)
VAHLE richtet IHK-Wirtschaftsgespräch aus. V.l.n.r.. Stefan Schreiber (Hauptgeschäftsführer IHK zu Dortmund), Elke Kappen (Bürgermeisterin Kamen), Achim Dries (CEO VAHLE), Stefan Peltzer (IHK Referatsleiter), Iris Clasvogt-Zajusch (optimum rating GmbH), Simone Bergmann (IHK Regionalbetreuerin).(Foto: IHK Dortmund)
Mehr als 50 Gäste aus Politik und Wirtschaft haben am IHK Wirtschaftsgespräch teilgenommen.
(Foto: IHK Dortmund)
Mehr als 50 Gäste aus Politik und Wirtschaft haben am IHK Wirtschaftsgespräch teilgenommen. (Foto: IHK Dortmund)
Achim Dries, CEO der VAHLE Group, eröffnete die Veranstaltung mit einem VAHLE Firmenrundgang. (Foto: IHK Dortmund)
Achim Dries, CEO der VAHLE Group, eröffnete die Veranstaltung mit einem VAHLE Firmenrundgang. (Foto: IHK Dortmund)

Mehr als 50 Gäste aus Politik und Wirtschaft waren dazu auf das Betriebsgelände des Kamener Systemanbieters für mobile Industrieanwendungen gekommen, darunter unter anderen auch Kamens Bürgermeistern Elke Kappen, der Hauptgeschäftsführer der IHK zu Dortmund, Stefan Schreiber und IHK-Regionalbetreuerin Simone Bergmann.

Bei der Paul Vahle GmbH & Co. KG in Kamen fand gestern das Wirtschaftsgespräch der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Dortmund statt. Zentrales Thema der Veranstaltung war angesichts der aktuellen Energiekrise das nachhaltige Wirtschaften. Darüber hinaus gab es Einblicke in die derzeitige wirtschaftliche Situation der Stadt Kamen sowie einen Ausblick auf die zu erwartende künftige Entwicklung. Mehr als 50 Gäste aus Politik und Wirtschaft waren dazu auf das Betriebsgelände des Kamener Systemanbieters für mobile Industrieanwendungen gekommen, darunter unter anderen auch Kamens Bürgermeistern Elke Kappen, der Hauptgeschäftsführer der IHK zu Dortmund, Stefan Schreiber und IHK-Regionalbetreuerin Simone Bergmann.

„Wir freuen uns sehr, dass wir das diesjährige IHK-Wirtschaftsgespräch ausrichten durften. Nicht zuletzt, weil es in diesem Jahr wieder in Präsenz stattfinden konnte. Und wieder einmal hat sich gezeigt, dass der Veranstaltungsrahmen optimal ist, um sich mit Vertretern der lokalen Wirtschaft über gemeinsame Interessen sowie über den Wirtschaftsstandort Kamen auszutauschen“, sagt Achim Dries, Geschäftsführer der Paul Vahle GmbH & Co. KG und IHK-Vollversammlungsmitglied. Gestörte Lieferketten und die Energiekrise haben sowohl kleine und als auch große Unternehmen zuletzt stark belastet. Schwerpunkthema des IHK-Wirtschaftsgesprächs war dann auch das nachhaltige Wirtschaften – und zwar bezogen nicht nur auf das eigene ressourcenschonende Handeln, sondern auch im Hinblick auf den Umgang mit Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern.

Um 16 Uhr eröffnete Achim Dries die Veranstaltung mit einem geführten Rundgang über das VAHLE Betriebsgelände, bei dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tiefe Einblicke in die Produktion des Spezialisten für mobile Energieübertragungs- und Datenkommunikations- lösungen gewinnen konnten. Weiter im Programm ging es dann mit interessanten Vorträgen. So referierte Kamens Bürgermeistern Elke Kappen, wie die Kommune mit dem Thema Nachhaltigkeit umgeht. Anschließend informierte IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber über aktuelle Themen aus der IHK. Im Weiteren präsentierte Stefan Peltzer, Leiter des Referats Mobilität, Energie und Nachhaltiges Wirtschaften der IHK zu Dortmund, praktische Tipps, wie Unternehmen nachhaltig wirtschaften können, ohne dabei die eigenen Ziele aus dem Blick zu verlieren. Der zwanglose Austausch bei einem gemeinsamen Imbiss bildete auch diesmal den Abschluss der traditionellen Veranstaltung.

Zur Newsübersicht